Tierheim Erlangen – Ein Zuhause auf Zeit für Tiere in Not

Tierheim ErlangenDas Tierheim Erlangen bietet seit Jahren Zuflucht und Schutz für Tiere, die aus unterschiedlichsten Gründen nicht mehr bei ihren Besitzern bleiben können. Dabei steht das Wohl der Tiere an vorderster Stelle, denn sie sind in einer schwierigen Zeit auf die Hilfe des Tierheims angewiesen. Im folgenden Artikel werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Aspekte des Tierheims Erlangen und erfahren, wie Sie diese wichtige Einrichtung unterstützen können.

Geschichte und Hintergrund

Das Tierheim Erlangen wurde bereits in den 1960er Jahren gegründet und hat seitdem unzählige Tiere aufgenommen. Der Träger des Tierheims ist der Tierschutzverein Erlangen und Umgebung e.V., der sich für den Schutz und das Wohl der Tiere einsetzt. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Veterinäramt und der Stadt Erlangen ist das Tierheim in der Region fest verwurzelt und genießt bei Tierfreunden einen sehr guten Ruf.

Die Bewohner des Tierheims

Hunde und Katzen

Im Tierheim Erlangen finden vor allem Hunde, Katzen und Kleintiere ein Zuhause auf Zeit. Dabei wird großer Wert darauf gelegt, dass die Tiere in sauberen und artgerechten Räumlichkeiten untergebracht und liebevoll betreut werden. Durch regelmäßige Gassigänge und Freilaufmöglichkeiten für Katzen können die tierischen Bewohner ihren Bewegungsdrang ausleben. Zudem wird durch eine individuelle Betreuung auf die einzelnen Bedürfnisse der Tiere eingegangen, um so für einen möglichst angenehmen Aufenthalt zu sorgen.

Siehe auch  Freiwillige Feuerwehr Möhrendorf

Kleintiere

Auch für Kleintiere wie Kaninchen, Meerschweinchen oder Vögel gibt es im Tierheim Erlangen ein spezielles Gehege, in dem sie artgerecht untergebracht werden. Die Mitarbeiter des Tierheims sorgen für eine optimale Versorgung mit frischem Futter, sauberem Wasser und Beschäftigungsmöglichkeiten für die kleinen Tierheimbewohner.

Die Vermittlung der Tiere

Eine der wichtigsten Aufgaben des Tierheims ist die Vermittlung der Tiere in ein neues, liebevolles Zuhause. Dabei wird durch ein ausführliches Vorgespräch mit den Interessenten sichergestellt, dass der jeweilige Tierliebhaber auch die benötigten Voraussetzungen für das Zusammenleben mit dem Tier erfüllt. Vor der Vermittlung wird zudem ein Schutzvertrag aufgesetzt, der die Rechte und Pflichten des neuen Besitzers festlegt und sicherstellt, dass das Tier in guten Händen ist.

Das Tierheim Erlangen bietet zudem eine Nachbetreuung an, bei der sich die Mitarbeiter nochmals nach dem Wohlbefinden des Tieres erkundigen und hilfreiche Tipps für das Zusammenleben geben. Auf diese Weise ist eine sorgfältige und nachhaltige Vermittlung der Tiere gewährleistet.

Unterstützungsmöglichkeiten

Das Tierheim Erlangen finanziert sich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge und benötigt daher die Unterstützung von Tierliebhabern. Ob als Mitglied im Tierschutzverein Erlangen und Umgebung e.V., durch Geld- oder Sachspenden oder durch ehrenamtliche Tätigkeiten im Tierheim selbst – es gibt viele Möglichkeiten, das Tierheim Erlangen zu unterstützen und so seinen Beitrag zum Tierschutz zu leisten.

Siehe auch  Tagesmutter in Erlangen finden - Wie geht man vor?

Weitere Informationen zum Tierheim Erlangen, zur Vermittlung von Tieren und zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie auf der offiziellen Webseite des Tierschutzvereins Erlangen und Umgebung e.V.

Tierheim Erlangen – Ein Zuhause auf Zeit für Tiere in Not
Nach oben scrollen